Wachstumsfuge

Wachstumsfuge (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Wachstumsfuge

die Wachstumsfugen

Genitiv der Wachstumsfuge

der Wachstumsfugen

Dativ der Wachstumsfuge

den Wachstumsfugen

Akkusativ die Wachstumsfuge

die Wachstumsfugen

Worttrennung:

Wachs·tums·fu·ge, Plural: Wachs·tums·fu·gen

Aussprache:

IPA: [ˈvakstuːmsˌfuːɡə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] knorpeliger Zwischenraum zwischen den Epiphysen und dem Knochenschaft

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Wachstum und Fuge sowie dem Fugenelement -s

Synonyme:

[1] Epiphysenfuge

Oberbegriffe:

[1] Fuge

Beispiele:

[1] „Bei der Achondroplasie aber setzt die Verknöcherung der Wachstumsfugen zu früh ein.[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Artikel „Wachstumsfuge“ (Weiterleitung)
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wachstumsfuge
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWachstumsfuge
[*] Lexikon der Biologie. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 1999 auf spektrum.de, „Wachstumsfuge

Quellen:

  1. spektrum.de Magazin: Kleinwuchs - Von Knochen und Knorpeln. Abgerufen am 21. März 2015.