Vorstellungsvermögen

Vorstellungsvermögen (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Vorstellungsvermögen die Vorstellungsvermögen
Genitiv des Vorstellungsvermögens der Vorstellungsvermögen
Dativ dem Vorstellungsvermögen den Vorstellungsvermögen
Akkusativ das Vorstellungsvermögen die Vorstellungsvermögen

Worttrennung:

Vor·stel·lungs·ver·mö·gen, Plural: Vor·stel·lungs·ver·mö·gen

Aussprache:

IPA: [ˈfoːɐ̯ʃtɛlʊŋsfɛɐ̯ˌmøːɡn̩]
Hörbeispiele:   Vorstellungsvermögen (Info),   Vorstellungsvermögen (Info)

Bedeutungen:

[1] menschliche Fähigkeit, sich ein Bild von etwas zu machen, etwas anschaulich im Sinn zu haben, sich über etwas Gedanken zu machen und vorzustellen

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Vorstellung und Vermögen sowie dem Fugenelement -s

Sinnverwandte Wörter:

[1] Vorstellungskraft, Einbildungskraft, Fantasie, Imagination, Phantasie

Beispiele:

[1] „Die Tschernobyl-Katastrophe im Frühling 1986 sprengte jedes menschliche Vorstellungsvermögen.“[1]
[1] „Imagination – das menschliche Vorstellungsvermögen oder die Einbildungskraft – beeinflusst unser Leben und Erfahren in vielfältiger Weise, zumeist ohne dass uns dies bewusst ist.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Vorstellungsvermögen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Vorstellungsvermögen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Vorstellungsvermögen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalVorstellungsvermögen
[1] The Free Dictionary „Vorstellungsvermögen
[1] Duden online „Vorstellungsvermögen
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Vorstellungsvermögen

Quellen:

  1. Swetlana Alexijewitsch: Tschernobyl. Suhrkamp Verlag, 2019, ISBN 978-3-518-76155-7 (Zitiert nach Google Books)
  2. Annette Wilke, Lucia Traut: Religion – Imagination – Ästhetik. Vandenhoeck & Ruprecht, 2014, ISBN 978-3-647-54031-3 (Zitiert nach Google Books)