Verwaltungsrecht

Verwaltungsrecht (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Verwaltungsrecht
Genitiv des Verwaltungsrechts
des Verwaltungsrechtes
Dativ dem Verwaltungsrecht
Akkusativ das Verwaltungsrecht

Worttrennung:

Ver·wal·tungs·recht, kein Plural

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈvaltʊŋsˌʁɛçt]
Hörbeispiele:   Verwaltungsrecht (Info)

Bedeutungen:

[1] Gesamtheit rechtlicher Regelungen, die unter anderem „die Beziehungen zwischen einem Staat und seinen Bürgern, aber auch die Funktionsweise der verschiedenen Verwaltungsinstitutionen“[1] betreffen
[2] selten: Recht einer Person, Organisation oder dergleichen, etwas zu verwalten

Herkunft:

Determinativkompositum aus Verwaltung und Recht mit dem Fugenelement -s

Oberbegriffe:

[1, 2] Recht

Beispiele:

[1] „Kaum ein anderes Rechtsgebiet des besonderen Verwaltungsrechts hat sich in den zurückliegenden Jahren so dynamisch entwickelt wie der Bereich des Beamtenrechts.“[2]
[1] „Die öffentliche Ordnung ist der Dauerbrenner im Verwaltungsrecht – aktuell gegen Bestrebungen im Rechtsextremismus, Islamismus und Linksextremismus.“[3]
[1] „Kathi Gassner lehrt Verwaltungsrecht an der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung.“[4]
[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Verwaltungsrecht
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Verwaltungsrecht
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Verwaltungsrecht
[1, 2] Duden online „Verwaltungsrecht
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalVerwaltungsrecht
[1] wissen.de – Lexikon „Verwaltungsrecht
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Verwaltungsrecht

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Verwaltungsrecht“ (Stabilversion)
  2. Sven Brüggenhorst, Thomas Behrens, Peter Sommer: Beamtenrecht. Maximilian Verlag, 2020, ISBN 978-3-7869-1013-8, Seite 1 (Zitiert nach Google Books)
  3. Christian Baudewin: Öffentliche Ordnung im Versammlungsrecht. Nomos Verlag, 2020, ISBN 978-3-7489-0382-6 (Zitiert nach Google Books)
  4. Kathi Gassner: Fit für Prüfungen im Verwaltungsrecht. Richard Boorberg Verlag, 2019, ISBN 978-3-415-06554-3, Seite 2 (Zitiert nach Google Books)