Versorgungsproblem

Versorgungsproblem (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Versorgungsproblem

die Versorgungsprobleme

Genitiv des Versorgungsproblems

der Versorgungsprobleme

Dativ dem Versorgungsproblem

den Versorgungsproblemen

Akkusativ das Versorgungsproblem

die Versorgungsprobleme

Worttrennung:

Ver·sor·gungs·pro·b·lem, Plural: Ver·sor·gungs·pro·b·le·me

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈzɔʁɡʊŋspʁoˌbleːm]
Hörbeispiele:   Versorgungsproblem (Info)

Bedeutungen:

[1] Schwierigkeit, benötigte Güter in hinreichender Menge und Qualität zur Verfügung zu stellen

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Versorgung und Problem mit dem Fugenelement -s

Oberbegriffe:

[1] Problem

Beispiele:

[1] „Angesichts der extremen Versorgungsprobleme waren davon freilich nicht nur alle Arbeitskräfte in der Landwirtschaft ausgenommen, sondern wegen des Widerspruchs der Gewerkschaften und um die notwendige Mehrheit im Reichstag nicht zu gefährden, wurden erstmals geheim gewählte Arbeiterausschüsse in allen Bereichen mit mehr als 50 Mitarbeitern zugestanden.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Versorgungsproblem
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalVersorgungsproblem

Quellen:

  1. Sven Felix Kellerhoff: Heimatfront. Der Untergang der heilen Welt - Deutschland im Ersten Weltkrieg. Quadriga, Köln 2014, ISBN 978-3-86995-064-8, Seite 227f.