Verdrossenheit

Verdrossenheit (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Verdrossenheit

Genitiv der Verdrossenheit

Dativ der Verdrossenheit

Akkusativ die Verdrossenheit

Worttrennung:

Ver·dros·sen·heit, kein Plural

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈdʁɔsn̩haɪ̯t]
Hörbeispiele:   Verdrossenheit (Info)
Reime: -ɔsn̩haɪ̯t

Bedeutungen:

[1] Mangel an Interesse für etwas

Synonyme:

[1] Verdruss

Sinnverwandte Wörter:

[1] Apathie, Lähmung, Resignation, Trägheit

Oberbegriffe:

[1] Gefühl

Unterbegriffe:

[1] Parteienverdrossenheit, Politikverdrossenheit, Staatsverdrossenheit

Beispiele:

[1] Die Finanzkrise führt bei vielen zu großer Verdrossenheit.

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Verdrossenheit“, Seite 1122.
[1] Duden online „Verdrossenheit
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Verdrossenheit
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalVerdrossenheit