Verbundenheit

Verbundenheit (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Verbundenheit die Verbundenheiten
Genitiv der Verbundenheit der Verbundenheiten
Dativ der Verbundenheit den Verbundenheiten
Akkusativ die Verbundenheit die Verbundenheiten

Worttrennung:

Ver·bun·den·heit, Plural: Ver·bun·den·hei·ten

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈbʊndn̩haɪ̯t]
Hörbeispiele:   Verbundenheit (Info)

Bedeutungen:

[1] Einstellung/Gefühl der Zusammengehörigkeit mit jemandem/etwas
[2] Einstellung/Gefühl, jemandem dankbar/verpflichtet zu sein

Herkunft:

Ableitung zu verbunden mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -heit

Sinnverwandte Wörter:

[1] Zusammengehörigkeit
[2] Dankbarkeit

Unterbegriffe:

[1] Heimatverbundenheit

Beispiele:

[1] „Und so wie der älteste Sohn durch das Ritual die Familie mit den Ahnen verbunden hält, so sichert der Oba durch seine Rituale die Verbundenheit der Götter mit dem ganzen Reich.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Verbundenheit
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Verbundenheit
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalVerbundenheit
[1] The Free Dictionary „Verbundenheit
[1] Duden online „Verbundenheit
[1, 2] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 7. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2011, ISBN 978-3-411-05507-4, Stichwort: „Verbundenheit“.

Quellen:

  1. Cay Rademacher: Die Magie der Kriegerkönige. In: GeoEpoche: Afrika 1415-1960. Nummer Heft 66, 2014, Seite 24-37, Zitat Seite 35.