Hauptmenü öffnen

Unterleib (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Unterleib

die Unterleiber

Genitiv des Unterleibes
des Unterleibs

der Unterleiber

Dativ dem Unterleib
dem Unterleibe

den Unterleibern

Akkusativ den Unterleib

die Unterleiber

Worttrennung:

Un·ter·leib, Plural: Un·ter·lei·ber

Aussprache:

IPA: [ˈʊntɐˌlaɪ̯p]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Medizin: der untere Teil des Bauches, meist beim Menschen

Herkunft:

Ableitung vom Substantiv Leib mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) unter-

Synonyme:

[1] Bauch, Abdomen

Gegenwörter:

[1] Oberkörper

Beispiele:

[1] Ich habe Schmerzen im Unterleib!
[1] „Der Marmorfußboden in der Toilette spiegelte so stark, daß ich den Unterleib der Frau in der Nachbarkabine sehen konnte.“[1]
[1] „Er klagte über unerträgliche Schmerzen im Unterleib.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Unterleib
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Unterleib
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Unterleib
[*] canoonet „Unterleib
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalUnterleib
[1] The Free Dictionary „Unterleib

Quellen:

  1. Susanne Fischer: Unter Weibern. Dreizehn Geschichten. Suhrkamp, Frankfurt am Main 2003, ISBN 3-518-39949-7, Seite 66.
  2. Fiston Mwanza Mujila: Tram 83. Zsolnay, Wien 2016, ISBN 978-3-552-05797-5, Seite 55. Französisches Original 2014.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Unterbauch