Trainerin (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Trainerin die Trainerinnen
Genitiv der Trainerin der Trainerinnen
Dativ der Trainerin den Trainerinnen
Akkusativ die Trainerin die Trainerinnen

Worttrennung:

Trai·ne·rin, Plural: Trai·ne·rin·nen

Aussprache:

IPA: [ˈtʁɛːnəʁɪn], [ˈtʁeːnəʁɪn]
Hörbeispiele:   Trainerin (Info)
Reime: -eːnəʁɪn

Bedeutungen:

[1] Sport: weibliche Person, die Einzelsportler oder eine Mannschaft betreut, ausbildet und auf einen Wettkampf vorbereitet

Herkunft:

Ableitung (Motion, Movierung) des Femininums aus der männlichen Form Trainer mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -in

Sinnverwandte Wörter:

[1] Sportlehrerin

Männliche Wortformen:

[1] Trainer

Oberbegriffe:

[1] Ausbilderin

Unterbegriffe:

[1] Basketballtrainerin, Bundestrainerin, Cheftrainerin, Co-Trainerin, Damentrainerin, Erfolgstrainerin, Fitnesstrainerin, Fitness-Cheftrainerin, Fußballtrainerin, Handballtrainerin, Herrentrainerin, Interimstrainerin, Jugendtrainerin, Konditionstrainerin, Nachwuchstrainerin, Nationaltrainerin, Torwarttrainerin, Vereinstrainerin

Beispiele:

[1] „Zäh verlief indes das vergangene Jahr, als er sich nach 14 Jahren von seiner Trainerin Ute Schinkitz trennte und die Sinnkrise in allen Facetten durchlebte.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Trainerin
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTrainerin
[1] Duden online „Trainerin

Quellen:

  1. Markus Völker: Der neue Siegertyp. Berliner Zeitung, Berlin 08.06.2004