Tollkirsche (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Tollkirsche die Tollkirschen
Genitiv der Tollkirsche der Tollkirschen
Dativ der Tollkirsche den Tollkirschen
Akkusativ die Tollkirsche die Tollkirschen
 
[3] Tollkirsche

Worttrennung:

Toll·kir·sche, Plural: Toll·kir·schen

Aussprache:

IPA: [ˈtɔlˌkɪʁʃə]
Hörbeispiele:   Tollkirsche (Info)

Bedeutungen:

[1] Giftpflanze der Gattung Atropa aus der Familie der Nachtschattengewächse
[2] speziell die schwarze Tollkirsche (Atropa belladonna)
[3] Frucht von [2]

Herkunft:

Der Name spielt, wie auch die anderen Trivialnamen, auf die halluzinogene Wirkung des Giftes der Tollkirsche an.

Synonyme:

[1] wissenschaftlich: Atropa
[2] Schwindelkirsche, Schlafkirsche, Teufelskirsche, Walkerbeere, Irrbeere, Wutbeere, Wolfsbeere, Tollkraut
[2] Belladonna
[2] wissenschaftlich: Atropa belladonna

Oberbegriffe:

[1, 2] Nachtschattengewächs, Pflanze
[3] Beere

Unterbegriffe:

[1] schwarze Tollkirsche

Beispiele:

[1] Tollkirschen sind krautige, aufrecht wachsende Pflanzen.
[2] Die Tollkirsche ist in unseren Wäldern weit verbreitet.
[3] Bei Kindern können schon 3 bis 5 Tollkirschen zum Tod führen.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Tollkirsche
[2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Dollkirsche
[3] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Tollkirsche
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Tollkirsche
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTollkirsche
[2, 3] The Free Dictionary „Tollkirsche