Tiefsee (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Tiefsee

Genitiv der Tiefsee

Dativ der Tiefsee

Akkusativ die Tiefsee

 
[1] Schwarzer Rauch eines Tiefseeschlotes

Worttrennung:

Tief·see, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈtiːfˌzeː]
Hörbeispiele:   Tiefsee (Info)

Bedeutungen:

[1] Bereich des Weltmeers, der tiefer als 1000m unter dem Meeresspiegel liegt

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Adjektiv tief und dem Substantiv See

Oberbegriffe:

[1] Meer

Unterbegriffe:

[1] Black Smoker

Beispiele:

[1] „Es ist eiskalt, vollkommen dunkel und es herrscht ein enormer Druck von bis zu einer Tonne pro Quadratzentimeter — die Tiefsee scheint ein unwirtlicher Lebensraum zu sein.“[1]

Wortbildungen:

Tiefseebergbau, Tiefseebohrung, Tiefseeboden, Tiefseeebene, Tiefseefisch, Tiefseeforscher, Tiefseeforschung, Tiefseegraben, Tiefseerinne, Tiefseesediment, Tiefseetaucher, Tiefseetaucherin, Tiefseetauchgerät

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Tiefsee
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Tiefsee
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTiefsee
[1] The Free Dictionary „Tiefsee
[1] Duden online „Tiefsee

Quellen:

  1. Heike Kampe: Leben am Limit. In: Portal Wissen. Das Forschungsmagazin der Universität Potsdam. Nummer 1/2013, ISSN 2194-4237, Seite 25