Tiefgeschoss (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Tiefgeschoss die Tiefgeschosse
Genitiv des Tiefgeschosses der Tiefgeschosse
Dativ dem Tiefgeschoss
dem Tiefgeschosse
den Tiefgeschossen
Akkusativ das Tiefgeschoss die Tiefgeschosse

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Tiefgeschoß

Worttrennung:

Tief·ge·schoss, Plural: Tief·ge·schos·se

Aussprache:

IPA: [ˈtiːfɡəˌʃɔs]
Hörbeispiele:   Tiefgeschoss (Info)
Reime: -iːfɡəʃɔs

Bedeutungen:

[1] unter der Erde befindlicher Teil eines Gebäudes

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Adjektiv tief und dem Substantiv Geschoss

Synonyme:

[1] Keller, Kellergeschoss, Souterrain, Untergeschoss

Oberbegriffe:

[1] Geschoss

Beispiele:

[1] „Dort im Tiefgeschoss, zwischen Spinnweben und tausend Litern Alkohol, verborgen vor aller Welt, drehte ich (lebte ich!) meine erste Hollywoodszene: Ich betrat wieder diesen angstfreien Raum, in dem mich blitzartig jede Erinnerung an meine Vergangenheit verließ und ich das tat, was ich in diesem Augnblick für das einzig Richtige hielt.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Tiefgeschoss
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Tiefgeschoss
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Tiefgeschoss
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTiefgeschoss
[*] Duden online „Tiefgeschoss

Quellen:

  1. Andreas Altmann: Frauen. Geschichten. Piper, München/Berlin/Zürich 2015, ISBN 978-3-492-05588-8, Seite 34.