Tamponade (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Tamponade

die Tamponaden

Genitiv der Tamponade

der Tamponaden

Dativ der Tamponade

den Tamponaden

Akkusativ die Tamponade

die Tamponaden

Worttrennung:

Tam·po·na·de, Plural: Tam·po·na·den

Aussprache:

IPA: [tampoˈnaːdə]
Hörbeispiele:
Reime: -aːdə

Bedeutungen:

[1] Medizin: der Vorgang, einen Hohlraum des Körpers mit einem Tampon/Gaze zu füllen, um Sekret/Blut aufzunehmen, aber auch: das dazu verwendete Material

Herkunft:

vom Verb tamponieren[Quellen fehlen]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Wundauflage, Wundversorgung

Gegenwörter:

[1] Drainage

Oberbegriffe:

[1] Verband

Unterbegriffe:

[1] Blasentamponade, Nagelfalztamponade, Nasentamponade, Herztamponade, Wundtamponade

Beispiele:

[1] „Eine Tamponade der Nasenhöhle ist für einige Tage angezeigt.“[1]
[1] Man schiebt einen dünnen Vliesstreifen (Tamponade) unter den seitlichen Nagelrand, so dass die Tamponade zwischen Nagelfalz und Nagel zu liegen kommt.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] eine Tamponade legen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Tamponade
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Tamponade
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Tamponade
[*] The Free Dictionary „Tamponade
[1] Duden online „Tamponade

Quellen: