Stirnseite (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Stirnseite

die Stirnseiten

Genitiv der Stirnseite

der Stirnseiten

Dativ der Stirnseite

den Stirnseiten

Akkusativ die Stirnseite

die Stirnseiten

Worttrennung:

Stirn·sei·te, Plural: Stirn·sei·ten

Aussprache:

IPA: [ˈʃtɪʁnˌzaɪ̯tə]
Hörbeispiele:   Stirnseite (Info)

Bedeutungen:

[1] vordere, vorne befindliche, zugewandte Seite

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Stirn und Seite

Synonyme:

[1] Frontseite, Vorderseite

Gegenwörter:

[1] Rückseite, Hinterseite, Kehrseite

Oberbegriffe:

[1] Seite

Beispiele:

[1] „An der Stirnseite hing ein Foto in Postergröße.“[1]
[1] „Er geht noch einmal zur anderen Stirnseite des langen Raums.“[2]
[1] „An der Stirnseite des Flurs blieb sie am Fenster stehen, blickte über die Stadt hinweg zur Burg und weiter über die bewaldeten Hügel.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Stirnseite eines Gebäudes/Tisches, an der Stirnseite sitzen

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Stirnseite
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Stirnseite
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Stirnseite
[1] The Free Dictionary „Stirnseite
[*] Duden online „Stirnseite
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalStirnseite

Quellen:

  1. Michael Obert: Regenzauber. Auf dem Niger ins Innere Afrikas. 5. Auflage. Malik National Geographic, München 2010, ISBN 978-3-89405-249-2, Seite 117.
  2. James Salter: Ein Spiel und ein Zeitvertreib. Roman. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek 2000, ISBN 3-499-22440-2, Seite 18.
  3. Mechtild Borrmann: Grenzgänger. Die Geschichte einer verlorenen deutschen Kindheit. Roman. Droemer, München 2019, ISBN 978-3-426-30608-6, Seite 43.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Reitsteins, sistierten