Sprengstoff (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Sprengstoff

die Sprengstoffe

Genitiv des Sprengstoffes
des Sprengstoffs

der Sprengstoffe

Dativ dem Sprengstoff
dem Sprengstoffe

den Sprengstoffen

Akkusativ den Sprengstoff

die Sprengstoffe

Worttrennung:

Spreng·stoff, Plural: Spreng·stof·fe

Aussprache:

IPA: [ˈʃpʁɛŋˌʃtɔf]
Hörbeispiele:   Sprengstoff (Info)

Bedeutungen:

[1] sehr schnell und unter großer Gasentwicklung verbrennende Substanz
[2] übertragen: brisante Information

Abkürzungen:

[1] Sprengst.

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm von sprengen und dem Substantiv Stoff

Unterbegriffe:

[1] Chloratsprengstoff, Gesteinssprengstoff, Initialsprengstoff, Plastiksprengstoff

Beispiele:

[1] Sprengstoff wird in Bergwerken verwendet.
[1] „Überdies war das Schiff mit Sprengstoff beladen, der durch einen Zeitzünder ausgelöst werden sollte.“[1]
[2] Sein neues Buch ist voll von politischem Sprengstoff.

Wortbildungen:

Sprengstoffanschlag, Sprengstoffattentat, Sprengstofffabrik, Sprengstoffgürtel, Sprengstoffhersteller, Sprengstoffpaket, Sprengstofftransport, Sprengstoffweste

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Sprengstoff
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sprengstoff
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSprengstoff
[1, 2] Duden online „Sprengstoff

Quellen:

  1. Yves Buchheim, unter Mitarbeit von Franz Kotteder: Buchheim. Künstler, Sammler, Despot: Das Leben meines Vaters. Heyne, München 2018, ISBN 978-3-453-20197-2, Seite 79f.