Sonderfall (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Sonderfall

die Sonderfälle

Genitiv des Sonderfalles
des Sonderfalls

der Sonderfälle

Dativ dem Sonderfall
dem Sonderfalle

den Sonderfällen

Akkusativ den Sonderfall

die Sonderfälle

Worttrennung:

Son·der·fall, Plural: Son·der·fäl·le

Aussprache:

IPA: [ˈzɔndɐˌfal]
Hörbeispiele:   Sonderfall (Info)

Bedeutungen:

[1] Ausnahme, Abweichung von der Regel

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem gebundenen Lexem Sonder- und dem Substantiv Fall

Synonyme:

[1] Ausnahmefall

Gegenwörter:

[1] Regelfall, Muster, Regel

Beispiele:

[1] Es wird ein Sonderfall bleiben, dass Ausländer wählen dürfen.
[1] „Die Lebenssituation der Sámi und Rentierzüchter ist ein absoluter Sonderfall in Europa.“[1]
[1] „Auch ein witzig gemaltes Portrait kann man sich vorstellen, ganz abgesehen davon, dass es ja als dessen Sonderfall die Karikatur gibt.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Sonderfall
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sonderfall
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Sonderfall
[1] The Free Dictionary „Sonderfall
[1] Duden online „Sonderfall
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSonderfall

Quellen:

  1. Bernd Gieseking: Das kuriose Finnland Buch. Was Reiseführer verschweigen. S. Fischer, Frankfurt/Main 2014, ISBN 978-3-596-52043-5, Seite 166.
  2. Hans-Martin Gauger: Na also, sprach Zarathustra. Neue Sprachwitze. C. H. Beck, München 2014, ISBN 978-3-406-65931-7, Seite 185.