Sodom (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ (das) Sodom
Genitiv (des Sodom)
(des Sodoms)

Sodoms
Dativ (dem) Sodom
Akkusativ (das) Sodom

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Sodom“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Worttrennung:

So·dom, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈzoːdɔm]
Hörbeispiele:   Sodom (Info)

Bedeutungen:

[1] mythische Stadt in der Bibel, durch Gott unter einem Regen aus Feuer und Schwefel begraben, „weil sie der Sünde anheimgefallen war“

Herkunft:

hebräisch סדום, „gebrannt“ (vermutlich nicht der Originalname, sondern ein Beiwort)

Sinnverwandte Wörter:

[1] Gomorrha

Beispiele:

[1] „Die zwei Engel kamen nach Sodom am Abend; Lot aber saß zu Sodom unter dem Tor.“ (Genesis 19,1 LUT)

Redewendungen:

[1] Sodom und Gomorrha

Wortbildungen:

Sodomie

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Sodom
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sodom
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSodom

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: so dumm