Sexualtrieb (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Sexualtrieb

die Sexualtriebe

Genitiv des Sexualtriebes
des Sexualtriebs

der Sexualtriebe

Dativ dem Sexualtrieb
dem Sexualtriebe

den Sexualtrieben

Akkusativ den Sexualtrieb

die Sexualtriebe

Worttrennung:

Se·xu·al·trieb, Plural: Se·xu·al·trie·be

Aussprache:

IPA: [sɛksuˈaːlˌtʁiːp], [sɛksuˈʔaːlˌtʁiːp], [zɛksuˈaːlˌtʁiːp], [zɛksuˈʔaːlˌtʁiːp]
Hörbeispiele:   Sexualtrieb (Info)

Bedeutungen:

[1] das Bedürfnis nach Sex

Synonyme:

[1] Fortpflanzungstrieb, Geschlechtstrieb, Libido, Sexus

Oberbegriffe:

[1] Trieb

Beispiele:

[1] Alle Tiere, die sich geschlechtlich fortpflanzen, weisen einen Sexualtrieb auf.
[1] Der menschliche Sexualtrieb kann vielgestaltige Formen und Ausprägungen annehmen.
[1] „Seiner Erdhaftigkeit, seiner Offenheit für das Diesseits, das Irdische, für sinnliche Genüsse, hatte sich eine in seiner Lage gefährliche Notdurft hinzugesellt - der Sexualtrieb, die Hinneigung zum andern Geschlecht.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Libido
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sexualtrieb
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSexualtrieb
[1] The Free Dictionary „Sexualtrieb
[1] Duden online „Sexualtrieb

Quellen:

  1. Ralph Giordano: Die Bertinis. Roman. 22. Auflage. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/M. 2008, ISBN 978-3-596-25961-8, Seite 210f.