Schreckenstag

Schreckenstag (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Schreckenstag

die Schreckenstage

Genitiv des Schreckenstags
des Schreckenstages

der Schreckenstage

Dativ dem Schreckenstag
dem Schreckenstage

den Schreckenstagen

Akkusativ den Schreckenstag

die Schreckenstage

Worttrennung:

Schre·ckens·tag, Plural: Schre·ckens·ta·ge

Aussprache:

IPA: [ˈʃʁɛkn̩sˌtaːk]
Hörbeispiele:   Schreckenstag (Info)

Bedeutungen:

[1] ein schrecklicher Tag für eine Person oder eine Gesellschaft

Herkunft:

Determinativkompositum aus Schrecken, Fugenelement -s und Tag

Sinnverwandte Wörter:

[1] Unglückstag

Oberbegriffe:

[1] Tag

Beispiele:

[1] „Hier war der 15. Oktober jener Schreckenstag, der selbst die an ähnliche Phänomene gewöhnten Bewohner des flachen Landes in Furcht und namenlose Angst versetzte.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Schreckenstag
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSchreckenstag

Quellen:

  1. K.C. von Leonhard, H.G. Bronn: Neues Jahrbuch für Mineralogie, Geognosie, Geologie. E. Schweizerbart, Stuttgart 1835, Seite 161

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Schreckenstat