Scherm (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Scherm die Scherm
Genitiv des Scherm der Scherm
Dativ dem Scherm den Scherm
Akkusativ den Scherm die Scherm

Worttrennung:

Scherm, Plural: Scherm

Aussprache:

IPA: [ʃɛʁm]
Hörbeispiele:
Reime: -ɛʁm

Bedeutungen:

[1] Nachttopf

Herkunft:

von der Scherbe[1]

Synonyme:

[1] Potschamber

Beispiele:

[1] „Immer lustig, fesch und munter, der am Scherm sitzt, geht net unter.“[2]

Redewendungen:

den Scherm aufhaben

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Deutscher Wikipedia-Artikel „Nachttopf“ (Stabilversion)
[*] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Scherm
[1] Rudolf Muhr: Die Herzenswörter der Österreicher. Amalthea Signum, 2015 (Zitiert nach Google Books).

Quellen:

  1. Rudolf Muhr: Die Herzenswörter der Österreicher. Amalthea Signum, 2015 (Zitiert nach Google Books).
  2. Anonymous: Anthropophyteia (Complete). Library of Alexandria (Zitiert nach Google Books).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Schmer