Rektionskompositum

Rektionskompositum (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural 1 Plural 2

Nominativ das Rektionskompositum

die Rektionskomposita die Rektionskompositen

Genitiv des Rektionskompositums

der Rektionskomposita der Rektionskompositen

Dativ dem Rektionskompositum

den Rektionskomposita den Rektionskompositen

Akkusativ das Rektionskompositum

die Rektionskomposita die Rektionskompositen

Anmerkung:

Der Plural 2 wird seltener verwendet.

Worttrennung:

Rek·ti·ons·kom·po·si·tum, Plural 1: Rek·ti·ons·kom·po·si·ta, Plural 2: Rek·ti·ons·kom·po·si·ten

Aussprache:

IPA: [ʁɛkˈt͡si̯oːnskɔmˌpoːzitʊm]
Hörbeispiele:   Rektionskompositum (Info)
Reime: -oːnskɔmpoːzitʊm

Bedeutungen:

[1] Linguistik: Kompositum, bei dem das Grundwort (= substantiviertes Verb) eine Aktion bezeichnet, deren Objekt im Bestimmungswort benannt wird

Herkunft:

[1] Determinativkompositum aus Rektion, Fugenelement -s und Kompositum

Oberbegriffe:

[1] Kompositum

Beispiele:

[1] „Wieder ganz analog zum Kernwortschatz sind Bau und Bedeutung der Rektionskomposita auf er.“[1]
[1] „Unten finden Sie einige Rektionskomposita auf -besitzer.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Rektionskompositum
[1] Helmut Glück (Herausgeber): Metzler Lexikon Sprache. Dritte, neubearbeitete Auflage. Metzler, Stuttgart/ Weimar 2005, ISBN 978-3-476-02056-7, Stichwort: „Rektionskompositum“.

Quellen:

  1. Peter Eisenberg: Anglizismen im Deutschen. In: Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung, Union der deutschen Akademien der Wissenschaften (Herausgeber): Reichtum und Armut der deutschen Sprache. Erster Bericht zur Lage der deutschen Sprache. de Gruyter, Berlin/Boston 2013, ISBN 978-3-11-033462-3, Seite 57–119, Zitat Seite 105. Kursiv gedruckt: er.
  2. Susan Olsen: Wortbildung im Deutschen. Alfred Kröner, Stuttgart 1986, ISBN 3-520-66001-6, Seite 73 Unterstrichen gedruckt: -besitzer.