Rekrutin (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Rekrutin die Rekrutinnen
Genitiv der Rekrutin der Rekrutinnen
Dativ der Rekrutin den Rekrutinnen
Akkusativ die Rekrutin die Rekrutinnen

Worttrennung:

Re·k·ru·tin, Plural: Re·k·ru·tin·nen

Aussprache:

IPA: [ʁeˈkʁuːtɪn]
Hörbeispiele:
Reime: -uːtɪn

Bedeutungen:

[1] Militär: weibliche Person, die den Wehrdienst aufgenommen hat

Herkunft:

Ableitung (Motion, Movierung) des Femininums aus der männlichen Form Rekrut mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -in

Männliche Wortformen:

[1] Rekrut

Oberbegriffe:

[1] Soldatin

Beispiele:

[1] „Im Jänner wurden bizarre Praktiken der Staufer-Kaserne in Pfullendorf (Baden-Württemberg) bekannt. Eine Rekrutin hatte diese zuvor von der Leyen direkt gemeldet.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Rekrutin
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalRekrutin
[1] Duden online „Rekrutin
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Rekrutin

Quellen:

  1. Birgit Baumann: Das "Gender-Problem" der Bundeswehr. In: Der Standard digital. 29. März 2017 (URL, abgerufen am 10. April 2021).