Reeng (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

dr Reeng

de Reeng

Worttrennung:

Reeng, Plural: Reeng

Aussprache:

IPA: [ˈɣeːŋ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] erzgebirgisch: Regen

Beispiele:

[1] „Mr solln heit Reeng krieng, saht es Radscho.“[1]
Wir sollen heute Regen kriegen, sagt das Radio.
[1] „Reeng warmr krieng.“[2]
Regen werden wir kriegen.

Wortbildungen:

Substantive:
Reengbuung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Hendrik Heidler: Echtes Erzgebirgisch. Wuu de Hasen Hoosn haasn. 6. Auflage. Books on Demand, Norderstedt 2020, ISBN 978-3-7386-9586-1, Seite 103, DNB 1072022990 (Online: Google Books)
[1] Wörterbuch der erzgebirgischen Mundart: „Reeng“

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: enger, Genre, geren, Geren, gerne, Green, neger, Neger, regen, Regen, regne