Rechter (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, m, adjektivische DeklinationBearbeiten

starke Deklination ohne Artikel
Singular Plural
Nominativ Rechter Rechte
Genitiv Rechten Rechter
Dativ Rechtem Rechten
Akkusativ Rechten Rechte
schwache Deklination mit bestimmtem Artikel
Singular Plural
Nominativ der Rechte die Rechten
Genitiv des Rechten der Rechten
Dativ dem Rechten den Rechten
Akkusativ den Rechten die Rechten
gemischte Deklination (mit Possessivpronomen, »kein«, …)
Singular Plural
Nominativ ein Rechter keine Rechten
Genitiv eines Rechten keiner Rechten
Dativ einem Rechten keinen Rechten
Akkusativ einen Rechten keine Rechten

Worttrennung:

Rech·ter, Plural: Rech·ten

Aussprache:

IPA: [ˈʁɛçtɐ]
Hörbeispiele:   Rechter (Info)
Reime: -ɛçtɐ

Bedeutungen:

[1] Politik: Mann, der einer rechten (beispielsweise konservativen, rechtspopulistischen, rechtsextremen) Partei nahesteht

Sinnverwandte Wörter:

[1] Konservativer, Nazi, Rechtsaußen

Weibliche Wortformen:

[1] Rechte

Beispiele:

[1] „Aber vor allem sind wir stolz, dass wir den Rechten gezeigt haben: ›Wir sind mehr‹.“[1]
[1] „Kundgebungen und Feste in ganz Kassel sollen den für den 20. Juli angekündigten Aufmarsch der Rechten verhindern.“[2]
[1] „Die AfD hat im Spitzenteam dem Rechten Alexander Gauland die Ökonomin Alice Weidel an die Seite gestellt.“[3]
[1] [Schlagzeile:] „Warum deutsche Talkshows den Rechten nutzen“[4]
[1] „Ist dieser Mann ein Rechter? Rechts nicht im Sinne von konservativ, sondern von rechtsaußen, völkisch, rassistisch, kurzum inakzeptabel?“[5]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Rechter
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalRechter
[1] Duden online „Rechter
[1] wissen.de – Wörterbuch „Rechte(r)

Quellen:

  1. Annette Bruhns: Die Augenzeuginnen – »Noch nie soviel Beifall«. In: DER SPIEGEL. Nummer 45, November 2019, ISSN 0038-7452, Seite 143.
  2. Kassel will Neonazi-Aufmarsch verhindern: „Kein Recht auf Nazi-Propaganda“. In: Frankfurter Rundschau. 13. Juli 2019, ISSN 0940-6980 (URL, abgerufen am 5. November 2019).
  3. Severin Weiland: AfD-Spitzenkandidaten – Alles andere als gemäßigt. In: Spiegel Online. 26. April 2017, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 5. November 2019).
  4. Carolin Emcke: Medien: Warum deutsche Talkshows den Rechten nutzen. In: sueddeutsche.de. 5. Juli 2019, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 5. November 2019).
  5. Evelyn Finger, Wolfgang Thielmann: Carsten Rentzing: Ein Bischof flieht aus dem Amt. In: Zeit Online. 16. Oktober 2019, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 5. November 2019).
  6. Oxford English Dictionary „right-winger


Deklinierte FormBearbeiten

Worttrennung:

Rech·ter

Aussprache:

IPA: [ˈʁɛçtɐ]
Hörbeispiele:   Rechter (Info)
Reime: -ɛçtɐ

Grammatische Merkmale:

  • Genitiv Singular der starken Flexion des Substantivs Rechte
  • Dativ Singular der starken Flexion des Substantivs Rechte
  • Genitiv Plural der starken Flexion des Substantivs Rechte
Rechter ist eine flektierte Form von Rechte.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag Rechte.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.