nahestehen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich stehe nahe
du stehst nahe
er, sie, es steht nahe
Präteritum ich stand nahe
Konjunktiv II ich stände nahe
stünde nahe
Imperativ Singular steh nahe!
stehe nahe!
Plural steht nahe!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
nahegestanden haben, sein
Alle weiteren Formen: Flexion:nahestehen

Anmerkung zum Hilfsverb:

Das Hilfsverb sein wird in Österreich, der Schweiz und Süddeutschland neben dem Hilfsverb haben verwendet.[1]

Worttrennung:

na·he·ste·hen, Präteritum: stand na·he, Partizip II: na·he·ge·stan·den

Aussprache:

IPA: [ˈnaːəˌʃteːən]
Hörbeispiele:   nahestehen (Info)

Bedeutungen:

[1] ein enge Bindung zu jemandem oder etwas haben
[2] wegen bestimmter Merkmale ähnlich sein

Beispiele:

[1] „Wilhelm Ostwald hatte atheistischen und antiklerikalen Bestrebungen stets nahegestanden.[2]
[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „nahestehen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „nahestehen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalnahestehen
[1] The Free Dictionary „nahestehen
[1, 2] Duden online „nahestehen
[1] wissen.de – Wörterbuch „nahestehen
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „nahestehen

Quellen:

  1. Duden online „nahestehen
  2. Jan-Peter Domschke/Peter Lewandrowski: Wilhelm Ostwald. Chemiker, Wissenschaftstheoretiker, Organisator. 1. Auflage. Urania-Verlag, Leipzig/Jena/Berlin 1982, Seite 56