rechtspopulistisch

rechtspopulistisch (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
rechtspopulistisch rechtspopulistischer am rechtspopulistischsten
Alle weiteren Formen: Flexion:rechtspopulistisch

Worttrennung:

rechts·po·pu·lis·tisch, Komparativ: rechts·po·pu·lis·ti·scher, Superlativ: am rechts·po·pu·lis·tischs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈʁɛçt͡spopuˌlɪstɪʃ]
Hörbeispiele:   rechtspopulistisch (Info)

Bedeutungen:

[1] sich mit seinen politischen Forderungen nach den jeweils aktuellen Befürchtungen der konservativen bis extrem rechts gesinnten Bevölkerungsteile richtend, um die Unterstützung möglichst vieler Wähler zu erhalten

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Adverb rechts und dem Adjektiv populistisch

Gegenwörter:

[1] linkspopulistisch

Oberbegriffe:

[1] populistisch

Beispiele:

[1] „Rechtspopulistische Überzeugungen haben sich in bürgerlichen Kreisen etabliert. Die Neonazis wiederum treten anders auf als früher – ohne Glatzen und sozial engagiert.“[1]
[1] „Die rechtspopulistische Regierungspartei Lega Nord schlug vor, die alte italienische Währung nach Abschaffung des Euro an den Dollar zu binden.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Duden online „rechtspopulistisch
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalrechtspopulistisch

Quellen:

  1. Tanja Dückers: Rechtsextreme in der Mitte der Gesellschaft. In: Zeit Online. 21. Dezember 2011, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 17. Juni 2012).
  2. Wortschatz-Lexikon Uni Leipzig, Quelle: n-tv.de vom 07.06.2005