Prozentpunkt (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Prozentpunkt

die Prozentpunkte

Genitiv des Prozentpunktes
des Prozentpunkts

der Prozentpunkte

Dativ dem Prozentpunkt
dem Prozentpunkte

den Prozentpunkten

Akkusativ den Prozentpunkt

die Prozentpunkte

Worttrennung:

Pro·zent·punkt, Plural: Pro·zent·punk·te

Aussprache:

IPA: [pʁoˈt͡sɛntˌpʊŋkt]
Hörbeispiele:   Prozentpunkt (Info)
Reime: -ɛntpʊŋkt

Bedeutungen:

[1] Einheit zur Angabe einer Differenz zwischen zwei Prozentsätzen

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Prozent und Punkt

Sinnverwandte Wörter:

[1] Basispunkt

Oberbegriffe:

[1] Einheit

Beispiele:

[1] Die Partei verlor fast fünf Prozentpunkte im Vergleich zur letzten Wahl.
[1] „Ein Plus von fünf Prozentpunkten maß der stern-RTL-Wahltrend in den Tagen nach der Operation Neustart für die Sozialdemokraten; statt auf 21 kämen sie nun bundesweit auf 26 Prozent.“[1]
[1] Das Wachstum fällt in diesem Jahr um einen halben Prozentpunkt auf nur noch 1,5 Prozent.[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] um X Prozentpunkte steigen/fallen, etwas um X Prozentpunkte erhöhen/senken

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Prozentpunkt
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Prozentpunkt
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalProzentpunkt
[1] The Free Dictionary „Prozentpunkt
[1] Duden online „Prozentpunkt
[1] wissen.de – Wörterbuch „Prozentpunkt
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Prozentpunkt“ auf wissen.de
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Prozentpunkt
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Prozentpunkt

Quellen:

  1. Andreas Hoidn-Borchers, Axel Vornbäumen: Das Duell. In: Stern. Nummer Heft 6, 2017, Seite 30-35, Zitat Seite 32. Kursiv gedruckt: stern.
  2. Friedbert Meurer: Brexit - Die Kosten des Ausstiegs. Dass der Brexit für die Briten teuer wird, ist schon länger klar. Nun bezifferte der britische Schatzkanzler, welche Auswirkungen der EU-Ausstieg auf den britischen Haushalt hat. Umgerechnet 3,4 Milliarden Euro werden zur Vorbereitung des Brexit beiseite gelegt. In: Deutschlandradio. 22. November 2017 (Deutschlandfunk/Köln, Sendung: Wirtschaft und Gesellschaft, URL, abgerufen am 23. November 2017).