Promovend (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Promovend die Promovenden
Genitiv des Promovenden der Promovenden
Dativ dem Promovenden den Promovenden
Akkusativ den Promovenden die Promovenden

Worttrennung:

Pro·mo·vend, Plural: Pro·mo·ven·den

Aussprache:

IPA: [pʁomoˈvɛnt]
Hörbeispiele:   Promovend (Info)
Reime: -ɛnt

Bedeutungen:

[1] Person, welche einen Doktortitel anstrebt; jemand, der seine Doktorarbeit erstellt

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Stamm des Verbs promovieren mit dem Suffix -end

Synonyme:

[1] Doktorand, Promovierender

Weibliche Wortformen:

[1] Promovendin

Oberbegriffe:

[1] Examinand, Kandidat

Beispiele:

[1] Die Promovenden müssen zahlreiche Pflichtexemplare bei der Universität abliefern.[1]
[1] Der Doktorvater sage dann, der Promovend lege sich zu wenig ins Zeug. Der Promovend beklage hingegen die fehlende Unterstützung.[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Promotion (Doktor)
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Promovend
[1] The Free Dictionary „Promovend
[1] Duden online „Promovend

Quellen:

  1. Holger Iburg: Der teure Doktor. In: Zeit Online. Nummer 33/1992, 7. August 1992, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 17. März 2013).
  2. Jörg Walser: Pakt für den Titel. Hochschule. In: Zeit Online. Nummer 44/2002, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 17. März 2013).