Projektpartnerin

Projektpartnerin (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Projektpartnerin die Projektpartnerinnen
Genitiv der Projektpartnerin der Projektpartnerinnen
Dativ der Projektpartnerin den Projektpartnerinnen
Akkusativ die Projektpartnerin die Projektpartnerinnen

Worttrennung:

Pro·jekt·part·ne·rin, Plural: Pro·jekt·part·ne·rin·nen

Aussprache:

IPA: [pʁoˈjɛktˌpaʁtnəʁɪn]
Hörbeispiele:   Projektpartnerin (Info)

Bedeutungen:

[1] weibliche Person, die mit einer anderen zusammen an einem Projekt arbeitet

Herkunft:

Ableitung (Motion, Movierung) des Femininums aus der männlichen Form Projektpartner mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -in

Männliche Wortformen:

[1] Projektpartner

Oberbegriffe:

[1] Partnerin

Beispiele:

[1] „Mit ihrer österreichischen Projektpartnerin Nora Limbach arbeitete Steinbauer die Geschichte des SS-Areals auf, auf dem heute die Bereitschaftspolizei ausbildet.“[1]
[1] „Die Wissenschaftlerin hat die Entstehung des Eisbergs als Projektpartnerin des MIDAS-Projekts beobachtet.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Projektpartnerin
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Projektpartnerin
[1] Duden online „Projektpartnerin
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalProjektpartnerin

Quellen:

  1. Anna Schwarz: Hörpfade: Erinnerungen an den SS-Schießplatz. In: merkur.de. 21. Juli 2019, ISSN 2510-4179 (URL, abgerufen am 30. Juli 2020).
  2. XXL-Eisberg abgebrochen. In: Bild.de. 12. Juli 2017 (URL, abgerufen am 30. Juli 2020).