Hauptmenü öffnen

Pfund (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Pfund

die Pfunde

Genitiv des Pfunds
des Pfundes

der Pfunde

Dativ dem Pfund
dem Pfunde

den Pfunden

Akkusativ das Pfund

die Pfunde

Worttrennung:
Pfund, Plural: Pfun·de

Aussprache:
IPA: [p͡fʊnt]
Hörbeispiele:   Pfund (Info)
Reime: -ʊnt

Bedeutungen:
[1] in Österreich veraltet:[1] Maßeinheit der Masse für zirka beziehungsweise genau 500 Gramm
[2] britische und amerikanische Maßeinheit der Masse = 453,59237 Gramm
[3] mit Adjektivzusatz: Währungseinheit verschiedener Staaten
[4] übertragene Bedeutung: Fähigkeit/Talent als Maß

Abkürzungen:
[1] üblich waren: Pfd., Pf.
[1] veraltet waren die von lateinisch libra → la stammenden: lb., lb, ℔.,

Symbole:
[3] £

Herkunft:
[1] mittelhochdeutsch „pfunt“, althochdeutsch „pfunt“, von lateinisch pondō → la „ein Pfund an Gewicht“ entlehnt, belegt seit dem 8. Jahrhundert[2]

Synonyme:
[1] halbes Kilogramm, halbes Kilo
[3] Pfund Sterling, Sterling

Oberbegriffe:
[1, 2] Maßeinheit

Unterbegriffe:
[3] Britisches Pfund, Englisches Pfund

Beispiele:
[1] Meine Oma sollte damals ein halbes Pfund Butter kaufen, und das war Luxus!
[1] Ja, ein Pfund Äpfel und 5 Pfund Kartoffeln hätte ich auch noch gerne.
[1] „Maschmann begann 1947 mit der Bienenzucht, weil die britischen Soldaten für jeden Imker zum Füttern zwei Pfund Zucker extra freigaben.“[3]
[2] Das ist ein Pfund Earl Grey - hübsche Dose, nicht?
[3] Die Fahrkarte kostet 7 Pfund.
[3] „Mit einem Wort, wir sandten ihr fünftausend Pfund in guten Wechseln, und sie erhielt sie sehr pünktlich.“[4]
[4] Och, sie hat da schon etliche Pfunde, mit denen sie wuchern kann.

Redewendungen:
[4] mit seinen Pfunden wuchern

Charakteristische Wortkombinationen:
[1–3] halbes Pfund

Wortbildungen:
[1] Dreipfünder, Vierpfünder
[4] pfundig, Pfundskerl

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–4] Duden online „Pfund
[1, 2, 4] Wikipedia-Artikel „Pfund
[3] Wikipedia-Artikel „Pfund (Währung)
[1–4] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Pfund
[1, 3, 4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Pfund
[1–3] canoonet „Pfund
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonPfund

Quellen:

  1. ÖBV im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung (Herausgeber): Österreichisches Wörterbuch. Vollständige Ausgabe mit dem amtlichen Regelwerk. 43. Auflage. ÖBV, Wien 2016, ISBN 978-3-209-08514-6 (Bearbeitung: Magdalena Eybl et al.; Red.: Christiane M. Pabst, Herbert Fussy, Ulrike Steiner), Seite 533
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Pfund“, Seite 698.
  3. Eva Thöne: Flüchtling als Imker im Schrebergarten: Maschmanns Geschenk. In: Spiegel Online. 13. Mai 2017, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 14. Mai 2017).
  4. Daniel Defoe: Das Leben, die Abenteuer und die Piratenzüge des berühmten Kapitän Singleton. Verlag Neues Leben, Berlin 1985, ISBN -, Seite 243.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Pfand, Pfrund