Peseta (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural 1 Plural 2
Nominativ die Peseta die Peseten die Pesetas
Genitiv der Peseta der Peseten der Pesetas
Dativ der Peseta den Peseten den Pesetas
Akkusativ die Peseta die Peseten die Pesetas

Nebenformen:

Pesete

Worttrennung:

Pe·se·ta, Plural 1: Pe·se·ten, Plural 2: Pe·se·tas

Aussprache:

IPA: [peˈzeːta]
Hörbeispiele:   Peseta (Info)
Reime: -eːta

Bedeutungen:

[1] ehemalige spanische Währung, die auch Andorra benutzt wurde, bis sie 2002 der Euro ablöste
[2] umgangssprachlich, übertragen, kein Singular: Geld

Abkürzungen:

[1] Pta

Herkunft:

Entlehnt von gleichbedeutend spanisch peseta → es, das eigentlich „kleine Münze“ bedeutet und die Verkleinerungsform von peso → es ist. Dieses geht seinerseits auf lateinisch pensum → es „Zugemessenes, Abgewogenes“ zurück.[1][2]

Synonyme:

[2] siehe: Verzeichnis:Deutsch/Geld

Oberbegriffe:

[1] Währung

Beispiele:

[1] „Tatsächlich hat sich die Wirtschaft dieser Länder genau in jenen Phasen am besten entwickelt, in denen sie ihre Währungen nicht abgewertet haben wie in den 1950er und 1960er Jahren oder zwischen 1999 und 2008. Umgekehrt wurden Drachme, Lira, Escudo und Peseta zwischen 1973 und 1999 immer wieder massiv abgewertet – was lediglich die Inflation anheizte; die Realwirtschaft profitierte davon nicht.“[3]
[2] Heute sind mir wieder die Peseten ausgegangen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] in/mit Peseta bezahlen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Peseta
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalPeseta
[1, 2] Duden online „Peseta
[1] wissen.de – Wörterbuch „Peseta
[1] wissen.de – Lexikon „Peseta

Quellen:

  1. Duden online „Peseta
  2. wissen.de – Wörterbuch „Peseta
  3. Ändert die Spielregeln für den Euro!. In: Zeit Online. ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 25. März 2014).