Panierbrot (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Panierbrot die Panierbrote
Genitiv des Panierbrotes
des Panierbrots
der Panierbrote
Dativ dem Panierbrot
dem Panierbrote
den Panierbroten
Akkusativ das Panierbrot die Panierbrote

Worttrennung:

Pa·nier·brot, Plural: Pa·nier·bro·te

Aussprache:

IPA: [paˈniːɐ̯ˌbʁoːt]
Hörbeispiele:   Panierbrot (Info)

Bedeutungen:

[1] kleine Brocken der geriebenen, trockenen Brötchen

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs panieren und dem Substantiv Brot

Synonyme:

[1] Brösel, Paniermehl, Semmelbrösel, Semmelmehl, Weckmehl

Oberbegriffe:

[1] Brot, Backware

Beispiele:

[1]„Die Auflaufform mit etwas Öl ausreiben. Die Butter sollte weich sein und wird nun mit dem Schneebesen schaumig gerührt. Das geriebene Brot darunter. Würzen mit Salz und Pfeffer. Die Oliven und fein gehackte Petersilie dazu geben. Alles gut mit der schaumigen Butter vermischen. Die Mangoldwickel mit etwas Panierbrot bestreuen. [..]"[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Paniermehl

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: anprobiert