Ostersamstag (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Ostersamstag

die Ostersamstage

Genitiv des Ostersamstages
des Ostersamstags

der Ostersamstage

Dativ dem Ostersamstag

den Ostersamstagen

Akkusativ den Ostersamstag

die Ostersamstage

Worttrennung:

Os·ter·sams·tag, Plural: Os·ter·sams·ta·ge

Aussprache:

IPA: [ˈoːstɐˌzamstaːk]
Hörbeispiele:   Ostersamstag (Info)

Bedeutungen:

[1] Samstag (sechs Tage) nach dem Ostersonntag und Vortag des Weißen Sonntags
[2] süddeutsch und westdeutsch, umgangssprachlich: Karsamstag in der Karwoche, also der Tag vor Ostersonntag

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Stamm des Substantivs Ostern und Samstag

Synonyme:

[1, 2] Ostersonnabend

Oberbegriffe:

[1] Tag

Beispiele:

[1] Der Ostersamstag fiel im Jahre 2013 auf den 6. April.
[1, 2] Am Ostersamstag können wir uns zu einem Osterspaziergang treffen.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Ostersamstag
[1, 2] Duden online „Ostersamstag
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalOstersamstag