Ostersonnabend

Ostersonnabend (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Ostersonnabend

die Ostersonnabende

Genitiv des Ostersonnabends

der Ostersonnabende

Dativ dem Ostersonnabend

den Ostersonnabenden

Akkusativ den Ostersonnabend

die Ostersonnabende

Worttrennung:

Os·ter·sonn·abend, Plural: Os·ter·sonn·aben·de

Aussprache:

IPA: [ˌʔoːstɐˈzɔnaːbm̩t]
Hörbeispiele:   Ostersonnabend (Info)

Bedeutungen:

[1] norddeutsch und ostdeutsch, umgangssprachlich: Karsamstag (Sonnabend vor Ostern)
[2] Liturgie: Sonnabend der Osteroktav, das ist der Sonnabend (sechs Tage) nach dem Ostersonntag und Vortag des Weißen Sonntags

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Ostern und Sonnabend mit der Subtraktionsfuge -n

Synonyme:

[1] Karsamstag, Karsonnabend
[1, 2] Ostersamstag

Beispiele:

[1, 2] Ostersonnabend fahren wir mit den Kindern zu meiner Schwiegermutter und bleiben eine Woche dort.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Ostersonnabend
[2] Wikipedia-Artikel „Ostersamstag
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ostersonnabend
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalOstersonnabend