Oktopus (Deutsch)Bearbeiten

SubstantivBearbeiten

Singular Plural 1 Plural 2
Nominativ der Oktopus die Oktopoden die Oktopusse
Genitiv des Oktopus der Oktopoden der Oktopusse
Dativ dem Oktopus den Oktopoden den Oktopussen
Akkusativ den Oktopus die Oktopoden die Oktopusse
 
[1] Zeichnung eines Oktopus

Worttrennung:

Ok·to·pus, Plural 1: Ok·to·po·den, Plural 2: Ok·to·pus·se

Aussprache:

IPA: [ˈɔktopʊs]
Hörbeispiele:   Oktopus (Info)

Bedeutungen:

[1] Zoologie: achtarmiger Krake

Herkunft:

Von altgriechisch ὀκτώπους (oktōpus→ grc, Determinativkompositum aus ὀκτώ (oktō→ grc „acht“ und πούς (pus→ grc (Genitiv ποδός (podos→ grc) „Fuß“, also „achtfüßig“[1]

Synonyme:

[1] Achtfüßler, Oktopode, Polyp, Krake, veraltet: Pulp, Pulpe
[1] wissenschaftlich: Octopodidae

Oberbegriffe:

[1] Kephalopode, Tier, Tintenfisch

Beispiele:

[1] Die normale Schwimmbegung der achtarmigen Kephalopoden oder Oktopoden ist rückwärts, da sie durch den Ausstoß von Wasser angetrieben werden.
[1] „Auf dem Gebiet der Bewusstseinsforschung bei Tieren sind sich Experten einig: Oktopoden sind empfindungsfähige Wesen, die Schmerz fühlen und aktiv versuchen, ihn zu vermeiden.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Oktopus
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Oktopus
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalOktopus
[1] Duden online „Oktopus
[1] Wahrig Großes Wörterbuch der deutschen Sprache „Oktopus“ auf wissen.de
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Oktopus“ auf wissen.de

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „Oktopus“
  2. Carla Bleiker: Hat ein Oktopus Gefühle?. In: Deutsche Welle. 25. März 2022 (URL, abgerufen am 25. März 2022).