Naherholungsgebiet

Naherholungsgebiet (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Naherholungsgebiet

die Naherholungsgebiete

Genitiv des Naherholungsgebiets
des Naherholungsgebietes

der Naherholungsgebiete

Dativ dem Naherholungsgebiet

den Naherholungsgebieten

Akkusativ das Naherholungsgebiet

die Naherholungsgebiete

Worttrennung:

Nah·er·ho·lungs·ge·biet, Plural: Nah·er·ho·lungs·ge·bie·te

Aussprache:

IPA: [ˈnaːʔɛɐ̯ˌhoːlʊŋsɡəˌbiːt]
Hörbeispiele:   Naherholungsgebiet (Info)

Bedeutungen:

[1] naturbelassenes oder naturnahes Gebiet, das der Bevölkerung einer unweit gelegenen Stadt oder eines Ballungsraumes zur Freizeitgestaltung dient

Herkunft:

Kompositum aus dem Adjektiv nah und dem Substantiv Erholungsgebiet

Oberbegriffe:

[1] Erholungsgebiet

Beispiele:

[1] „Damals war der Wurstelprater für die Wiener das Naherholungsgebiet schlechthin.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Naherholungsgebiet
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Naherholungsgebiet
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalNaherholungsgebiet
[1] The Free Dictionary „Naherholungsgebiet
[1] Duden online „Naherholungsgebiet

Quellen:

  1. Ingrid Brodnig: Die Rutsche des Teufels. In: Die Zeit, Ausgabe Österreich, 51/2006.