Muffelwild (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Muffelwild

Genitiv des Muffelwilds
des Muffelwildes

Dativ dem Muffelwild

Akkusativ das Muffelwild

 
[1] Muffelwild

Worttrennung:

Muf·fel·wild, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈmʊfl̩ˌvɪlt]
Hörbeispiele:   Muffelwild (Info)

Bedeutungen:

[1] Zoologie: jägersprachliche Bezeichnung für Mufflon (ein braunes Wildschaf)

Synonyme:

[1] Muffel, Mufflon

Oberbegriffe:

[1] Wildschaf, Schaf, Hornträger; Haarwild, Schalenwild, Wild

Beispiele:

[1] „Die Sorgen der Förster sind ohnehin groß: Schwarzwild, Rotwild, Rehwild, Damwild und Muffelwild (Wildschafe) – in den Wäldern des Nordostens tummeln sie sich in solchen Massen, daß es den Forstmann graust. Eine drastische Reduzierung der hohen Bestände ist zumindest in Brandenburg vorgesehen“.[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Europäischer Mufflon
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Muffelwild
[*] canoonet „Muffelwild
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMuffelwild
[1] The Free Dictionary „Muffelwild

Quellen:

  1. Einer schaffte es bis Dinslaken. In: Zeit Online. Nummer 42, 9. Oktober 1992, ISSN 0044-2070 (URL).