Hauptmenü öffnen

Mittelstürmerin (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Mittelstürmerin

die Mittelstürmerinnen

Genitiv der Mittelstürmerin

der Mittelstürmerinnen

Dativ der Mittelstürmerin

den Mittelstürmerinnen

Akkusativ die Mittelstürmerin

die Mittelstürmerinnen

Worttrennung:

Mit·tel·stür·me·rin, Plural: Mit·tel·stür·me·rin·nen

Aussprache:

IPA: [ˈmɪtl̩ˌʃtʏʁməʁɪn]
Hörbeispiele:   Mittelstürmerin (Info)

Bedeutungen:

[1] Fußball, Sport: Angriffsspielerin, die in der Mitte des Angriffs spielt

Herkunft:

Ableitung (Motion, Movierung) des Femininums aus der männlichen Form Mittelstürmer mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -in

Männliche Wortformen:

[1] Mittelstürmer

Oberbegriffe:

[1] Angriffsspielerin, Stürmerin

Beispiele:

[1] „Nach acht Sekunden musste die deutsche Torfrau Almuth Schult gegen Spaniens schnelle Mittelstürmerin Garcia klären und nach sechs Minuten auch die deutsche Innenverteidigerin Sara Doorsoun.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Mittelstürmerin
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Mittelstürmerin
[*] canoonet „Mittelstürmerin
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMittelstürmerin
[1] Duden online „Mittelstürmerin

Quellen:

  1. Grätsche ins Glück. Abgerufen am 15. Juni 2019.