Hauptmenü öffnen

Mitnahme (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Mitnahme

Genitiv der Mitnahme

Dativ der Mitnahme

Akkusativ die Mitnahme

Worttrennung:

Mit·nah·me, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈmɪtˌnaːmə]
Hörbeispiele:   Mitnahme (Info)

Bedeutungen:

[1] Vorgang des von seinem ursprünglichen Ort Entfernens beziehungsweise des Mitsichführens

Herkunft:

Konversion des Verbs mitnehmen zum Substantiv

Synonyme:

[1] Verbringung

Unterbegriffe:

[1] Gewinnmitnahme, Rufnummermitnahme

Beispiele:

[1] „Zur Beseitigung bestehender, das örtliche Gemeinschaftsleben störender Missstände hat der Gemeinderat am 30.09.2008 auf bestimmten Straßen, Wegen und Plätzen den Konsum und die Mitnahme von alkoholischen Getränken verboten.“[1]
[1] „Etliche Airlines erlauben die Mitnahme dieser Smartphones deshalb nicht mehr.“[2]
[1] „Dann entscheidet der Anbieter, ob die Mitnahme der Rufnummer möglich ist.“[3]

Wortbildungen:

Mitnahmeeffekt, Mitnahmepreis

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Mitnahme
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Mitnahme
[1] canoonet „Mitnahme
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Mitnahme
[*] The Free Dictionary „Mitnahme
[*] Duden online „Mitnahme

Quellen:

  1. Erkenntnis des Landesverwaltungsgerichts Tirol vom 19. November 2014
  2. Mitnahme von Lithium-Batterien im Flugzeug oft beschränkt. In: sueddeutsche.de. 6. Oktober 2016, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 16. Dezember 2017).
  3. Alte Telefonnummer behalten: So klappt die Rufnummermitnahme. In: sueddeutsche.de. 3. August 2017, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 16. Dezember 2017).