Mitlaut (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Mitlaut die Mitlaute
Genitiv des Mitlautes
des Mitlauts
der Mitlaute
Dativ dem Mitlaut
dem Mitlaute
den Mitlauten
Akkusativ den Mitlaut die Mitlaute

Worttrennung:

Mit·laut, Plural: Mit·lau·te

Aussprache:

IPA: [ˈmɪtˌlaʊ̯t]
Hörbeispiele:   Mitlaut (Info)

Bedeutungen:

[1] Linguistik: deutsche Bezeichnung für Konsonant

Herkunft:

[1] Determinativkompositum, zusammengesetzt aus mit und Laut

Synonyme:

[1] Konsonant

Gegenwörter:

[1] Selbstlaut, Vokal

Oberbegriffe:

[1] Laut

Beispiele:

[1] Mit Mitlaut sind alle Konsonanten gemeint. Der Ausdruck Mitlaut wird besonders im Anfangsunterricht in Grammatik verwendet.
[1] „Es gefiel mir, daß die Selbstlaute nicht ohne die Mitlaute, die Mitlaute nicht ohne die Selbstlaute auskamen, daß jeder auf jeden angewiesen war, wenn er etwas darstellen wollte.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Mitlaut
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Mitlaut
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMitlaut

Quellen:

  1. Ulla Hahn: Das verborgene Wort. Roman. 11. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2015, ISBN 978-3-423-21055-3, Seite 59.