Log (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Log

die Loge

Genitiv des Logs

der Loge

Dativ dem Log

den Logen

Akkusativ das Log

die Loge

 
[1] Bestandteile eines herkömmlichen Logs

Worttrennung:

Log, Plural: Lo·ge

Aussprache:

IPA: [lɔk]
Hörbeispiele:   Log (Info)
Reime: -ɔk

Bedeutungen:

[1] Nautik: Messgerät zur Bestimmung der Fahrgeschwindigkeit eines Schiffes

Herkunft:

[1] Entlehnung im 18. Jahrhundert aus dem Englischen von einem bereits im 16. Jahrhundert verwendeten Begriff log → en, eigentlich „Holzklotz“;[1] ein Holzbrett wurde an einer mit Knoten versehenen Leine, der sogenannten Logleine, zur Beschwerung befestigt und ins Wasser geworfen; danach wurden die Leine für eine gewisse Zeitspanne so schnell über Handrollen gefiert, dass das Holzbrett möglichst an der gleichen Stelle blieb, und die durch die Hand gleitenden Knoten gezählt;[2] vermutlich entlehnt von altnordisch lāg → non „umgestürzter Baumstamm“[3]

Synonyme:

[1] selten verwendet: Schiffsgeschwindigkeitsmesser, Schiffstacho, Schiffstachometer

Oberbegriffe:

[1] Messgerät

Unterbegriffe:

[1] Patentlog

Teilbegriffe:

[1] Meronyme (Teile) eines überkommenen Logs: Logbrett, Logleine, Logglas, Logrolle

Beispiele:

[1] »Das Log heraus!« rief der Kapitän.[4]
[1] Das Log gab eine durchschnittliche Geschwindigkeit von acht bis neun Meilen an.[5]
[1] Doch kaum steht auch das Vorsegel, ist es vorbei mit der Trägheit. Im Sekundentakt springt das Log auf 11, 12, 15…18 Knoten.[6]
[1] Für seine Sicherheit besitzt das Segelschiff neben zwei Ankern eine Radaranlage, ein Satelliten-Navigationsgerät, „elektromagnetisches Log" (was immer das sei), Echolot, Sprechfunk und alle herkömmlichen Kontroll- und Meßgeräte.[7]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] elektromagnetisches Log

Wortbildungen:

Logbuch, Loggast, loggen, Logglas, Logleine, Logrolle

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Log
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Log
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLog
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 1087.
  2. Meyers Großes Konversations-Lexikon, Band 12. Leipzig 1908, Seite 656-657: „Log“.
  3. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 6. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2003, ISBN 3-423-32511-9, Seite 809.
  4. Frederick Marryat → WP: Der Flottenoffizier. In: Projekt Gutenberg-DE. Zwanzigstes Kapitel (URL).
  5. Jules Verne → WP: Reise um die Erde in 80 Tagen. In: Projekt Gutenberg-DE. Einundzwanzigstes Capitel (URL).
  6. Kristian Dittmann: Entdeckung des Rausches. In: Welt Online. 15. Oktober 2005, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 4. September 2012).
  7. Hanno Kühnert: Die Dame hat Vergangenheit. In: Zeit Online. Nummer 06/1984, 3. Februar 1984, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 4. September 2012).

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Log

die Logs

Genitiv des Logs

der Logs

Dativ dem Log

den Logs

Akkusativ das Log

die Logs

Worttrennung:

Log, Plural: Logs

Aussprache:

IPA: [lɔk]
Hörbeispiele:   Log (Info)
Reime: -ɔk

Bedeutungen:

[1] Aufzeichnung einer Fahrt oder von anderen Vorgängen:
[1a] Verkehrswesen: Aufzeichnung durchgeführter Fahrten
[1b] Luftverkehr: Aufzeichnung aller Flüge eines Piloten
[1c] Informationstechnologie: automatisches Protokoll von Systemereignissen oder Kommunikation
[1d] Softwareentwicklung: Protokoll zu den einzelnen Entwicklungsschritten

Herkunft:

von englisch log → en

Synonyme:

[1a] Bordbuch, Fahrtenbuch, Schiffstagebuch
[1b] Flugbuch
[1c] Logdatei, Protokolldatei
[1d] Änderungsprotokoll, Changelog

Oberbegriffe:

[1] Aufzeichnung, Protokoll

Beispiele:

[1c] Guck in die Logs.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Log
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLog

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: log, lock, Lok, Lug