Leitwort (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural 1 Plural 2
Nominativ das Leitwort die Leitworte die Leitwörter
Genitiv des Leitworts
des Leitwortes
der Leitworte der Leitwörter
Dativ dem Leitwort
dem Leitworte
den Leitworten den Leitwörtern
Akkusativ das Leitwort die Leitworte die Leitwörter

Worttrennung:

Leit·wort, Plural 1: Leit·wor·te, Plural 2: Leit·wör·ter

Aussprache:

IPA: [ˈlaɪ̯tˌvɔʁt]
Hörbeispiele:   Leitwort (Info)
Reime: -aɪ̯tvɔʁt

Bedeutungen:

[1] mit Plural 1: Motto, das einen Leitgedanken in Form einer Aussage nennt, zum Beispiel für eine Veranstaltung
[2] mit Plural 2: Stichwort, das der Organisation von Information dient, etwa in Bürosystemen
[3] mit Plural 2: Stichwort, das einen Leitgedanken kurz und prägnant in einem Wort zusammenfasst.

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Stamm des Verbs leiten und dem Substantiv Wort

Synonyme:

[1] Motto, Leitspruch, Parole
[2] Stichwort
[3] Schlüsselwort

Oberbegriffe:

[2] Wort

Beispiele:

[1] Jeder Parteitag steht unter einem Leitwort.
[1] „›Stilbildung‹ wurde das Leitwort der deutschen Spracherziehung im 18. Jahrhundert.“[1]
[1] „Vornehmlich sind dies Leitwörter des Diversitätsdiskurses.“[2]
[3] Vieles wird heutzutage unter dem Leitwort Globalisierung diskutiert.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Leitwort
[1, (3)] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLeitwort
[1–3] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Stichwort „Leitwort“.

Quellen:

  1. Horst Joachim Frank: Dichtung, Sprache, Menschenbildung. Geschichte des Deutschunterrichts von den Anfängen bis 1945. Band 1. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1976, Seite 81. ISBN 3-423-04271-0.
  2. Heidrun Deborah Kämper: Das Grundsatzprogramm der AFD und seine historischen Parallelen. Eine Perspektive der Politolinguistik. In: Sprachreport. Nummer Heft 2, 2017, Seite 1-21, Zitat Seite 7.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Wortteil