Hauptmenü öffnen

Wortteil (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Wortteil

die Wortteile

Genitiv des Wortteiles
des Wortteils

der Wortteile

Dativ dem Wortteil
dem Wortteile

den Wortteilen

Akkusativ den Wortteil

die Wortteile

Worttrennung:

Wort·teil, Plural: Wort·tei·le

Aussprache:

IPA: [ˈvɔʁtˌtaɪ̯l]
Hörbeispiele:
Reime: -ɔʁttaɪ̯l

Bedeutungen:

[1] (beliebig definierter) Bestandteil eines Wortes

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Wort und Teil

Beispiele:

[1] „In Reihungen mit zusammengesetzten Wörtern können auch gemeinsame Wortteile eingespart werden, sofern sie ein gewisses Eigengewicht haben.“[1]
[1] „In Abs. 5 wird der Wortteil „Haupt-“ durch den Wortteil „Mittel-“ ersetzt.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Wortteil
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wortteil
[*] canoonet „Wortteil
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWortteil
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Wortteil

Quellen:

  1. Duden. Grammatik der deutschen Gegenwartssprache. 8., überarbeitete Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04048-3, Seite 904.
  2. Zweite Satzung zur Änderung der Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für die Lehramtsstudiengänge (LASPO) an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Vom 16. Juli 2014. Aufgerufen am 17.7.15.