Kunststoffmaterial

Kunststoffmaterial (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Kunststoffmaterial

die Kunststoffmaterialien

Genitiv des Kunststoffmaterials

der Kunststoffmaterialien

Dativ dem Kunststoffmaterial

den Kunststoffmaterialien

Akkusativ das Kunststoffmaterial

die Kunststoffmaterialien

Worttrennung:

Kunst·stoff·ma·te·ri·al, Plural: Kunst·stoff·ma·te·ri·a·li·en

Aussprache:

IPA: [ˈkʊnstʃtɔfmateˌʁi̯aːl]
Hörbeispiele:   Kunststoffmaterial (Info)

Bedeutungen:

[1] Technik: Kunststoffe in Form von Rohstoffen, Werkstoffen, Halbzeugen, Hilfsstoffen, Betriebsstoffen, Teilen und Gruppen, aus denen Kunststoffkomponenten hergestellt werden

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Kunststoff und Material

Gegenwörter:

[1] Eisenmaterial

Beispiele:

[1] „Im Bereich der „Materialprüfung elektrischer Isolierstoffe“ können wir Ihnen nun auch die Zertifizierung Ihrer Kunststoffmaterialien für Entflammbarkeit (GWFI) und Entzündbarkeit (GWIT) von Werkstoffen anbieten, die in Haushaltsgeräten nach IEC 60335 bzw. DIN EN 60335 (VDE 0700) und deren Komponenten eingesetzt werden.“[1]
[1] „Das Kunststoffmaterial bietet alles, was moderne Brillenträger von guten und verlässlichen Gläsern erwarten, insbesondere im Hinblick auf die Sicherheit.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein leichtes, poröses Kunststoffmaterial; HDPE-Kunststoffmaterial

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Artikel „Kunststoffmaterial
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKunststoffmaterial
[1] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Kunststoffmaterial

Quellen:

  1. Zertifizierung von Kunststoffmaterialien(PDF; 1,2MB) www.vde.com, abgerufen am 20. Mai 2015
  2. Brillenglasmaterialien www.knecht-vision.ch, abgerufen am 20. Mai 2015