Kollagen (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Kollagen

die Kollagene

Genitiv des Kollagens

der Kollagene

Dativ dem Kollagen

den Kollagenen

Akkusativ das Kollagen

die Kollagene

 
[1] Modell eines Strangs Kollagen

Alternative Schreibweisen:

Collagen

Worttrennung:

Kol·la·gen, Plural: Kol·la·ge·ne

Aussprache:

IPA: [kɔlaˈɡeːn]
Hörbeispiele:   Kollagen (Info)
Reime: -eːn

Bedeutungen:

[1] tierisches Strukturprotein, häufigstes Protein des menschlichen Körpers

Herkunft:

Determinativkompositum aus den gebundenen Lexemen Kolla-, von altgriechisch κόλλα (Kólla) → grcLeim“, und -gen, von altgriechisch -γεvής (-genēs) → grc „hervorbringend, hervorgebracht“[1]

Oberbegriffe:

[1] Protein

Beispiele:

[1] Kollagen ist ein Bestandteil des Bindegewebes.
[1] „Elena Schroeter und ihre Kollegen wiesen im Oberschenkel »MOR 2598« eindeutig die biochemischen Profile von Kollagenen nach.“[2]

Wortbildungen:

Kollagenfaser, Kollagenfibrille
kollagen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Kollagen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kollagen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKollagen
[1] The Free Dictionary „Kollagen
[1] Duden online „Kollagen

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Stichwörter „Kollagen“ und „…gen“.
  2. Frank Ochmann: Lebensspur aus der Urzeit. In: Stern. Nummer Heft 7, 2017, Seite 102–104, Zitat Seite 104.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Collagen