Hauptmenü öffnen

Knallkopf (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Knallkopf

die Knallköpfe

Genitiv des Knallkopfes
des Knallkopfs

der Knallköpfe

Dativ dem Knallkopf
dem Knallkopfe

den Knallköpfen

Akkusativ den Knallkopf

die Knallköpfe

Nebenformen:

Knallkopp

Worttrennung:

Knall·kopf, Plural: Knall·köp·fe

Aussprache:

IPA: [ˈknalˌkɔp͡f]
Hörbeispiele:   Knallkopf (Info)

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich salopp abwertend: jemand, der vom Sprecher als nicht sonderlich intelligent oder kompetent angesehen wird

Synonyme:

[1] Dummkopf, Knalltüte

Beispiele:

[1] „Der Knallkopf (auf Kölsch: Knallkopp) ist ein Mensch, der in völlige Stumpfsinnigkeit gepaart mit intellektueller Apathie verfallen ist.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Knallkopf
[*] canoonet „Knallkopf
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Knallkopf
[1] Duden online „Knallkopf
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKnallkopf
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Knallkopf
[1] wissen.de – Wörterbuch „Knallkopf
[1] Redensarten-Index „ein Knallkopf

Quellen:

  1. Markus Brauer: Knallkopf. In: stuttgarter-nachrichten.de. Stuttgarter Nachrichten Verlagsgesellschaft, 25. Dezember 2017, abgerufen am 19. Juni 2019.