Kettenbruch (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Kettenbruch die Kettenbrüche
Genitiv des Kettenbruches
des Kettenbruchs
der Kettenbrüche
Dativ dem Kettenbruch
dem Kettenbruche
den Kettenbrüchen
Akkusativ den Kettenbruch die Kettenbrüche

Worttrennung:

Ket·ten·bruch, Plural: Ket·ten·brü·che

Aussprache:

IPA: [ˈkɛtn̩ˌbʁʊx]
Hörbeispiele:   Kettenbruch (Info)

Bedeutungen:

[1] Mathematik: Bruch mit einem ganzzahligen Zähler und einem Nenner, der die Summe eines Bruches und einer ganzen Zahl bildet

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Kette und Bruch sowie dem Fugenelement -n

Oberbegriffe:

[1] Bruch

Beispiele:

[1] „Setzt man das lange genug fort, erhält man eine Abfolge ineinander verschachtelter Brüche: einen Kettenbruch.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Kettenbruch
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Kettenbruch
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kettenbruch
[1] Duden online „Kettenbruch
[1] wissen.de – Wörterbuch „Kettenbruch
[1] wissen.de – Lexikon „Kettenbruch
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Kettenbruch
[1] Meyers Großes Konversationslexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Sechste, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Kettenbruch“ (Wörterbuchnetz), „Kettenbruch“ (Zeno.org)

Quellen:

  1. Die irrationalste aller Zahlen. Abgerufen am 26. Dezember 2019.