Kerbtier (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Kerbtier die Kerbtiere
Genitiv des Kerbtieres
des Kerbtiers
der Kerbtiere
Dativ dem Kerbtier
dem Kerbtiere
den Kerbtieren
Akkusativ das Kerbtier die Kerbtiere
 
[1] ein Kerbtier (Wespe)

Worttrennung:

Kerb·tier, Plural: Kerb·tie·re

Aussprache:

IPA: [ˈkɛʁpˌtiːɐ̯]
Hörbeispiele:   Kerbtier (Info)

Bedeutungen:

[1] Zoologie, Entomologie: mehrzelliges, gliederfüßiges Tier mit sechs Beinen (im erwachsenen Zustand)

Herkunft:

Verdeutschung von „Insekt“ (eingeschnittenes Tier) auf Vorschlag von Campe, 1791[1]

Synonyme:

[1] Kerf, Insekt

Oberbegriffe:

[1] Tier

Beispiele:

[1] „Zwergfledermäuse lassen sich bis zu einem gewissen Grade zähmen, halten wenigstens in der Gefangenschaft ziemlich gut aus, nehmen Milch an, fangen die ihnen vorgeworfenen lebenden Kerbtiere und finden sich nach und nach darin, auch getötete, und selbst rohes und gekochtes Fleisch zu genießen.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Insekten
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kerbtier
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Kerbtier
[1] The Free Dictionary „Kerbtier
[1] Duden online „Kerbtier

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen, digitalisierte und aufbereitete Ausgabe basierend auf der 2., im Akademie-Verlag 1993 erschienenen Auflage. Stichwort „Kerbtier
  2. Alfred Edmund Brehm: Dritte Ordnung. Die Flattertiere ( Chiroptera). In: Projekt Gutenberg-DE. (URL).