Katzenwäsche

Katzenwäsche (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Katzenwäsche

die Katzenwäschen

Genitiv der Katzenwäsche

der Katzenwäschen

Dativ der Katzenwäsche

den Katzenwäschen

Akkusativ die Katzenwäsche

die Katzenwäschen

Worttrennung:

Kat·zen·wä·sche, Plural: Kat·zen·wä·schen

Aussprache:

IPA: [ˈkat͡sn̩ˌvɛʃə]
Hörbeispiele:   Katzenwäsche (Info)

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich, scherzhaft: eine nicht sehr gründliche, oberflächliche Körperpflege, meist ohne viel Wasser

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Katze und Wäsche sowie dem Fugenelement -n

Beispiele:

[1] Es ist schon spät; deshalb muss heute eine Katzenwäsche genügen.
[1] Fortan blieb es bei der Katzenwäsche an unserem zimmereigenen Waschbecken. Mit jedem Tag fühlten wir uns unwohler - Dreck and the City …[1]
[1] Bei einem Manöver kämpfen sich bewaffnete chinesische Polizisten in den Bergen von Taiyuan durch den Schnee. Wasser für die Katzenwäsche gibt es zuhauf - allerdings nur in gefrorenem Zustand.[2]
[1] „Es langt nur zum Zähneputzen und für eine Katzenwäsche mit dem Waschlappen.“[3]
[1] „Mit dem Waschen müssen wir uns beeilen, heute gibt es nur Katzenwäsche, nur die Hände und das Gesicht.“[4]
[1] [Die] einfachste Variante für [Abrechnungsbetrug mit der Pflegekasse]: Pflegeleistungen abrechnen, die nicht oder so nicht erbracht haben. Und beispielsweise eine Ganzkörperwäsche mit An- und Auskleiden in Rechnung stellen, wo nur eine Katzenwäsche am Bett stattgefunden hat.[5]
[1] Wie könnte es bei der Morgentoilette des Sonnenkönigs, Ludwig, des 14., gerochen haben, in barocken Zeiten, als es hieß: Katzenwäsche reicht, erstmal ordentlich Parfüm drüber![6]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Katzenwäsche
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKatzenwäsche
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Katzenwäsche
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Katzenwäsche
[1] The Free Dictionary „Katzenwäsche
[1] Deutsche Welle, Deutsch lernen - Wort der Woche: Raphaela Häuser: Die Katzenwäsche. In: Deutsche Welle. 28. Mai 2012 (Text und Audio zum Download, Dauer: 01:30 mm:ss, URL, abgerufen am 4. Oktober 2018).

Quellen:

  1. „Hin und weg“, (UniSPIEGEL 4/2005 vom 11.07.2005, Seite 22)
  2. „Kalte Abreibung“ (SPIEGEL ONLINE, 27.02.2006)
  3. Lothar-Günther Buchheim: Jäger im Weltmeer. Piper, München/Zürich/Bonn 2009, Seite 58. ISBN 978-3-492-24470-1. Geschrieben 1943, erstmals publiziert 1996, Vorwort Seiten 9-18: 1996.
  4. Helga Weiss: Und doch ein ganzes Leben. Ein Mädchen, das Auschwitz überlebt hat. Bastei Lübbe, Köln 2013, ISBN 978-3-7857-2456-9, Seite 47.
  5. Katrin Sanders, Arne Meyer-Fünffinger: Mangelnde Kontrolle – Warum Abrechnungsbetrug in der Pflege so einfach ist. In: Deutschlandradio. 30. September 2017 (Deutschlandfunk / Köln, Sendereihe: Hintergrund, URL, abgerufen am 12. Oktober 2018).
  6. Peter Backof: Kunstreihe über Geruch – Der Mond riecht nach Schießpulver. In: Deutschlandradio. 18. April 2016 (Deutschlandfunk / Köln, Sendereihe: Corso, URL, abgerufen am 12. Oktober 2018).