Körperpflege

Körperpflege (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Körperpflege

Genitiv der Körperpflege

Dativ der Körperpflege

Akkusativ die Körperpflege

Worttrennung:

Kör·per·pfle·ge, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈkœʁpɐˌp͡fleːɡə]
Hörbeispiele:   Körperpflege (Info)

Bedeutungen:

[1] Maßnahme, um den Körper zu pflegen, vor allem zu reinigen

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Körper und Pflege

Synonyme:

[1] Hygiene

Unterbegriffe:

[1] Fußpflege, Gesichtspflege, Handpflege, Hautpflege, Mundpflege, Zahnpflege

Beispiele:

[1] „Hier gab es heißes Wasser, hier wurde Körperpflege betrieben, und hier wurden jahrhundertelang, auch noch bis ins 20. Jahrhundert hinein, Kinder geboren.“[1]
[1] „Es handelt sich um die Körperpflege.“[2]

Wortbildungen:

Körperpflegemittel, Körperpflegeprodukt

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Körperpflege
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Körperpflege
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Körperpflege
[1] The Free Dictionary „Körperpflege
[1] Duden online „Körperpflege
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKörperpflege

Quellen:

  1. Bernd Gieseking: Das kuriose Finnland Buch. Was Reiseführer verschweigen. S. Fischer, Frankfurt/Main 2014, ISBN 978-3-596-52043-5, Seite 29f.
  2. Loriot (Verfasser); Susanne von Bülow, Peter Geyer, OA Krimmel (Herausgeber): Der ganz offene Brief. Hoffmann und Campe, Hamburg 2014, ISBN 978-3-455-40514-9, Seite 149.