Küstenbevölkerung

Küstenbevölkerung (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Küstenbevölkerung die Küstenbevölkerungen
Genitiv der Küstenbevölkerung der Küstenbevölkerungen
Dativ der Küstenbevölkerung den Küstenbevölkerungen
Akkusativ die Küstenbevölkerung die Küstenbevölkerungen

Worttrennung:

Küs·ten·be·völ·ke·rung, Plural: Küs·ten·be·völ·ke·run·gen

Aussprache:

IPA: [ˈkʏstn̩bəˌfœlkəʁʊŋ]
Hörbeispiele:   Küstenbevölkerung (Info)

Bedeutungen:

[1] Personenkreis, der an der Grenze von Land und Meer lebt

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Küste und Bevölkerung sowie dem Fugenelement -n

Sinnverwandte Wörter:

[1] Küstenbewohner

Gegenwörter:

[1] Bergbevölkerung, Inselbevölkerung, Landbevölkerung

Oberbegriffe:

[1] Bevölkerung

Beispiele:

[1] „Sie [die Aquakultur] hat sich bereits für die Küstenbevölkerung einiger Länder zu einem einträglichen Wirtschaftszweig entwickelt.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Artikel „Küstenbevölkerung“ (Korpus)
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Küstenbevölkerung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKüstenbevölkerung
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Küstenbevölkerung

Quellen:

  1. wissen.de – Bildwörterbuch „Sind Aquakulturen Ersatz für überfischte Meere?